Nicht in Stimmung

„Ich bin nicht in Stimmung. Nein, nein. Aber ich mach’s trotzdem. Weil man es halt so tut. Genau.“
Brummelnd und meckernd hantiert die Frau an einem Tapeziertisch herum, richtet hier, ordnet da, und jede ihrer Hantierungen kommentiert sie mit einem Grunzen. Es klingt unwillig. Und während sie so vor sich hin grunzt, entstehen die schönsten Arrangements auf ihrem alten Tisch. Tannenkränze, Honigkerzen in vielen Größen, Figuren aus Holz, Stroh, Ton und Steinen, Wichtel, Elfen, Bären, Engel, Krippentiere, Maria, Josef, das Jesuskind, Weihnachtsplätzchentüten und Marmeladegläser, und Bilder mit weihnachtlichen Motiven und Grußkarten, selbst bemalt von ihr und ihren Freundinnen. Alles haben sie selbst hergestellt. Ein weihnachtliches Märchenland zieht ein auf diesem schlichten Tisch, der nun gar nicht mehr schlicht aussieht. Ein Weihnachtsstand in einer Zeit, in der es dergleichen nicht geben darf. Weihnachtszeit mit Abstandsgeboten.
Ich trete näher, bestaune die kleinen Kunstwerken. Sie sind wunderschön. Gerade auch, weil ich nicht damit gerechnet habe. Nicht hier und jetzt.
„Das ist großartig!“, entfährt es mir. „Da kriegt man ja doch Freude auf die kommende Zeit.“
Und ich spüre, wie ein kleines warmes Gefühl in mir ganz unerwartet wach wird.
„Ich bin nicht in Stimmung“, sagt sie noch einmal und Wehmut hallt in ihrer Stimme. „Aber ich mach’s trotzdem.“
Und sie erklärt mir, dass der Tisch nun bis Weihnachten vor ihrem Haus verbleiben wird. Niemand wird hier stehen und beraten und Geld verlangen. Es passt nicht in die Zeit, meint sie. Jeder, der mag, darf sich bedienen und er kann selbst entscheiden, ob und was und wie viel er bezahlen und in das Geldkästchen legen möchte. Alles Spenden für einen guten Zweck.
Ich verstehe. Sie hat recht. Und es ist viel mehr. Es ist … ein echtes Stück Weihnachten in einer unechten Zeit.

8 Kommentare zu „Nicht in Stimmung

  1. Mir läuft es grad den Rücken runter… Danke, du Liebe. Es passt zur Zeit, auf Mensch, auf so viel…
    Ich habe dies mit Büchern gemacht, einfach einen Karton voll auf die Schwelle gestellt und ‚Zum Mitnehmen‘ geschrieben. Mittags war bereits der erste Karton leer…
    Dir wünsche ich eine besinnliche, gute Zeit
    von Herzen, Edith

    Gefällt 1 Person

  2. Hat dies auf Werners Traumlounge rebloggt und kommentierte:
    Wer geglaubt hat, es gibt nicht mehr das schöne Weihnachten, die Zeit, in der mancher über sich hinauswächst und wieder menschlich wird, wird hier ein wenig eines Besseren belehrt.
    Einfach einmal innehalten, sich besinnen, was Weihnachten eigentlich ist.
    Ich wünsche allen eine wunderbare, besinnliche und ruhige Adventszeit! 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Ich hoffe so sehr, dass dieses „andere“ Weihnachten auch wirklich für viele ein anderes, unvergessliches Fest werden wird. Geben wir ihm eine Chance.
      Danke fürs Rebloggen und eine schöne Adventswoche für dich 🌼

      Gefällt 1 Person

Ich freue mich sehr über Kommentare - Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s