Verwaist

Ach, liebes Blog, ich bin dir untreu derzeit mit meinem Schweigen. Entschuldige. Aber versteh: ich musste in den letzten Tagen eine so schwere Entscheidung fällen, die mein berufliches Leben ziemlich verändert hätte. Ins Positive … wahrscheinlich. Aber, liebes Blog, ich hätte mich selbst dabei ein Stück verloren und damit kam ich nicht klar. Heute Nacht habe ich die Absage zu diesem großartigen Angebot geschrieben und fühle mich freier, auch wenn ich nun nicht „berühmt“ werde. Aber was ist wichtiger, liebes Blog? Sag du es mir. Nein, ich weiß es selbst. Dennoch ist mir gerade ziemlich blümerant zumute. Entscheidungen wollen gut verdaut sein, ist es so?
Ach, was frage ich dich? Aber danke, dass du mir zugehört hast.
😊😉

14 Kommentare zu „Verwaist

  1. ich kenn das, im grund treffe ich grad ständig solche entscheidungen und bin erstaunt, wie „neu“, klar und gleichzeitig geheimnisvoll mein leben dadurch wird. schlechtes gewissen in sachen blog-versäumnis inbegriffen 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Du bereust deine Entscheidung also auch nicht? Noch ist da bei mir nur Erleichterung, trotz der negativen Reaktionen, die schon eintrudeln. Aber sie bestätigen mir nur, dass es richtig war, dem Bauch zu hören.
      Lieber Gruß 🌷

      Gefällt 1 Person

Ich freue mich sehr über Kommentare - Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s