Eintönig?

Das Leben ist eintönig,
sagst du.
Es sei immer das gleiche
und nicht viel passiert
in jenen Tagen, die man Alltag nennt.
Ein leises Jammern klingt in deiner Stimme,
das ein wenig verärgert gar klingt.

Das Leben ist großartig,
denke ich
und suhle mich voller Wohlbehagen
in der langweiligen Eintönigkeit,
die meine Tage hier nun umgibt.
Und meine Augen nehmen Dinge wahr,
die ich zu lebhaften Zeiten
nicht mehr zu sehen vermochte.
Meine Ohren hören Stimmen
und Melodien, die von einem fernen Land
in einer anderen Zeit erzählen.
Auch meine Nase erkennt wieder Düfte,
die verloren geglaubt schienen.
Und ich genieße sie alle,
wünschte, in sie eintauchen zu können
wie in ein Bad im Meer.
So fühlt es sich an, mein
eintönig langweiliges Leben
auf dem Lande.
So gut.
(Und ich möchte nie mehr tauschen).

Und du?


Unterwegs, draußen